Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln, hatte im Winter einen Missbrauchsbericht zunächst nicht veröffentlichen wollen.
Kardinal Rainer Maria Woelki, Erzbischof von Köln, hatte im Winter einen Missbrauchsbericht zunächst nicht veröffentlichen wollen. © dpa
Missbrauch

Antwort von Woelki: Thomas Frauendienst forderte Kardinal zu Rücktritt auf

Thomas Frauendienst ist Missbrauchsopfer. Der Castrop-Rauxeler forderte im Februar den Kölner Kardinal Woelki per Brief zum Rücktritt auf. Dass er Antwort bekäme, hätte er nicht gedacht.

Thomas Frauendienst ist Missbrauchsopfer, musste in seiner frühen Kindheit in einem kirchlichen Heim schwerste Misshandlungen erleiden. Dass er das überlebte, war selbst für die Ärzte ein Wunder.

Ausführliches Schreiben der persönlichen Referentin

Über den Autor
Redakteur
1961 geboren. Dortmunder. Jetzt in Castrop-Rauxel. Vater von drei Söhnen. Opa. Blogger. Interessiert sich für viele Themen. Mag Zeitung. Mag Online. Aber keine dicken Bohnen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.