Spektakulärer Unfall

Abgelenkt durch Kleinigkeit: Auto in Castrop-Rauxeler Wohngebiet umgekippt

In einem Wohngebiet im Castrop-Rauxeler Stadtteil Schwerin ist ein Auto auf dem Dach gelandet. Der Fahrer war für einen kurzen Moment abgelenkt. Erste Erkenntnisse zeigen nun, wovon.
Am Mittwochabend (15.9.) ist es in Castrop-Rauxel zu einem spektakulären Unfall gekommen. © Feuerwehr Castrop-Rauxel

Am Mittwochabend (15.9.) kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Tannenweg auf Schwerin. Ein 52-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel kollidierte gegen 19 Uhr mit zwei parkenden Autos. Nach dem Aufprall kippte das Auto des 52-Jährigen über die linke Seite auf das Dach und blieb liegen.

Eine Person, die den Unfall beobachtete, konnte dem Fahrer aus seinem Auto helfen. Die Feuerwehr, die vor Ort war, musste also nicht eingreifen. Der 52-Jährige trug leichte Verletzungen davon. Er wurde später im Krankenhaus behandelt.

Wie ist es zu dem Unfall gekommen?

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Recklinghausen war der Mann kurz vor dem Zusammenprall für einen Moment von der Fahrt abgelenkt. Er hatte laut Polizei wohl versucht, sein Essen auf dem Beifahrersitz festzuhalten. Das drohte zu Verrutschen. Anschließend kam es zu dem dem Zusammenstoß mit den parkenden Autos.

Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde abgeschleppt. Auch eines der geparkten Autos war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Es blieb jedoch an der Unfallstelle auf dem Tannenweg stehen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 26.000 Euro.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt