Wieder fit: BVB-Allrounder Marius Wolf (M.). © Groeger
Borussia Dortmund

Zwei weitere Ausfälle: Der BVB spielt in Wolfsburg gegen die Zweifel

Ausgebremst in Lissabon, Vollgas in Wolfsburg? Borussia Dortmund muss in der Bundesliga Wiedergutmachung betreiben. BVB-Trainer Marco Rose fehlen jedoch zwei weitere Spieler.

Zweifel haben die quälende Eigenart, dass sie, einmal gesät, immer wieder hervorschießen wie unerwünschtes Kraut im Garten. Sie nerven. Im ergebnisorientierten Fußball reicht manchmal eine Niederlage, um daran ausgedehnte Fehlentwicklungen festzumachen. Werden die eigenen Spieler beim BVB überschätzt? Bekommt der Trainer den Trend mit gutem Handwerk gestoppt? Handeln die Bosse so stringent, wie es für die proklamierten Ambitionen nötig wäre? Das Gute am Sport: Ein gegenteiliges Erlebnis hilft schnell, die Skeptiker wieder einzufangen. Womit wir bei Borussia Dortmunds Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg wären (Samstag, 15.30 Uhr, live auf Sky).

BVB-Trainer Rose will „einen anderen Spirit auf den Rasen bringen“

Haaland könnte gegen Wolfsburg sein BVB-Blitzcomeback geben

BVB reist ohne Guerreiro und Moukoko nach Wolfsburg

So könnte der BVB gegen Wolfsburg spielen:

Ihre Autoren
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Redakteur
Premium-Jahrgang 1981. Besetzte im Mittelfeld von Rot-Weiß Unna die Acht, bevor die Position überhaupt erfunden wurde. Studium der Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, anschließend ablösefreier Wechsel zu Lensing Media. Im BVB-Team polyvalent einsetzbar.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.