Haben Spaß an einer intensiven BVB-Trainingseinheit: Jude Bellingham und Giovanni Reyna. © Inderlied/Kirchner-Media
Borussia Dortmund

Viele Bilder vom BVB-Training: „Fehlende Konsequenz“ und ein ungeahntes Kopfballungeheuer

Mit einem straffen Trainingsprogramm nutzt Borussia Dortmund die spielfreie Zeit. Auf dem Plan stehen Zweikämpfe, Pässe und das richtige Pressingverhalten. Aber Spaß gehört auch dazu.

Auf der Suche nach neuen Reizen griff BVB-Trainer Marco Rose zu einem seltenen Mittel: Das erste Training setzte er am Donnerstag für 9 Uhr früh an, überpünktlich stapften seine Spieler bei nasskaltem Dauerregen auf den Platz.

Intensive Trainingseinheit des BVB – die Bilder aus Brackel

Borussia Dortmund arbeitet an den Themen Zweikampf und Passspiel

BVB-Profi Brandt: „So ein Spielstil braucht einfach auch Zeit“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.