Nach diesem Zusammenprall blieben Jude Bellingham und Niklas Tauer auf dem Boden liegen. Tauer wurde ausgewechselt, Bellingham spielte weiter. © picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

Nach Kopfverletzung: Tests bei Bellingham laufen noch – BVB-Trainer widerspricht Kritikern

Nach dem üblen Kopf-Zusammenstoß mit dem Mainzer Niklas Tauer spielte BVB-Profi Jude Bellingham einfach weiter. Das sorgte für Kritik, die Marco Rose nicht verstehen kann. Indes laufen die Tests weiter.

Das sah wirklich übel aus. In einem Luftduell knallten Jude Bellingham und der Mainzer Niklas Tauer mit den Köpfen zusammen, beide blieben am Boden liegen. Der Engländer wirkte danach sichtlich benommen, musste gestützt werden. Während der Mainzer ausgewechselt wurde, kehrte der Engländer nur wenige Augenblicke später auf den Rasen zurück, spielte bis zum Abpfiff weiter. Viele Fans hielten diese Entscheidung für verantwortungslos. Trainer Marco Rose kann die Kritik nicht nachvollziehen, er verteidigt sich und sein Ärzte-Team.

BVB-Trainer Rose erklärt, wieso er Bellingham hat weiterspielen lassen

BVB-Profi Jude Bellingham spielt nach Kopf-Zusammenstoß weiter

Jude Bellingham: weitere Untersuchungen in Dortmund

Über den Autor

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.