Borussia Dortmund

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz: Deshalb wird Borussia Dortmund nicht Meister

Die Ex-BVB-Profis Kevin Großkreutz und Sebastian Tyrala sprechen über die Titelchancen von Borussia Dortmund – und sehen schwarz. Allerdings nur in einem Wettbewerb.
Die beiden Ex-BVB-Profis Kevin Großkreutz und Sebastian Tyrala äußern sich zu den Titelchancen von Borussia Dortmund. © Nils Foltynowicz

Wie sich der DFB-Pokal und die Meisterschale anfühlen, das weiß Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz ganz genau. In der Saison 2010/11 holte er mit Borussia Dortmund die Meisterschaft, ein Jahr später sogar das viel umjubelte Double. Während dem ehemaligen deutschen Nationalspieler im Rahmen des BVB-Pokalspiels gegen Ingolstadt zwischenzeitlich eine Nachbildung des DFB-Pokals aus seiner Kneipe „Mit Schmackes“ gestohlen wurde, kämpfen die aktuellen BVB-Profis noch um den echten Pott – und die Meisterschaft.

Kevin Großkreutz: Im Pokal ist für den BVB einiges möglich

Doch wie stehen die Chancen für Borussia Dortmund? In Sachen DFB-Pokal ist Großkreutz durchaus optimistisch. „Den Pokal können sie auf jeden Fall holen, Bayern ist raus, dann ist einiges möglich“, sagte der Spieler des TuS Bövinghausen in einer Talkrunde mit den Ruhr Nachrichten im Rahmen der Auslosung für die 37. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften.

Sein aktueller Trainer Sebastian Tyrala, ebenfalls ehemaliger BVB-Profi, ist gleicher Meinung. „Das kann ich so unterschreiben. Der Pokal ist auf jeden Fall möglich, sollte auch möglich sein mit der Mannschaft.“ Schließlich sei mit dem FCB der größte Favorit auf den Titel ausgeschieden, allerdings sei Leipzig immer noch im Rennen. Und gegen die könne es schwer werden. Das musste der BVB ja erst vor wenigen Tagen beim 1:2 in der Red Bull Arena am eigenen Leib erfahren.

Deshalb wird der BVB kein Deutscher Meister

Wenn es um die Deutsche Meisterschaft geht, sehen die beiden Ex-BVB-Profis allerdings einen anderen Verein wieder ganz vorne. „In der Meisterschaft führt leider in den nächsten Jahren nichts an Bayern vorbei. Auch wenn ich mir wünsche, dass Dortmund es mal macht, wird es sehr, sehr schwierig“, ist sich Tyrala sicher.

Und auch Kevin Großkreutz ist sich sicher: „Die Deutsche Meisterschaft, glaube ich, geht leider wieder nach München. Das muss man ehrlich so sagen. Die sind zu konstant.“ Eine Schwächephase des Rekordmeisters sei fast auszuschließen. „Und wenn wir gegen vermeintlich kleine Vereine schwächeln, dann wird man kein Deutscher Meister.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.