Muss bis zum Saisonstart noch viele Probleme lösen: BVB-Trainer Marco Rose (r.). © dpa
Meinung

Die ersten Rose-Mechanismen greifen – doch viele BVB-Probleme bleiben

Beim BVB-Sieg gegen Bologna greifen die ersten Mechanismen des neuen Trainers Marco Rose. Das Trainingslager in Bad Ragaz erfüllt die Erwartungen - doch viele Probleme bleiben kurz vor dem Start.

Am Freitagmittag, kurz vor dem Kehraus des diesjährigen Sommertrainingslagers, hatte Borussia Dortmund versprochen, noch einmal einen Hochkaräter zu präsentieren. Für die tägliche Medienrunde, bevor da falsche Hoffnungen geweckt werden, aber es versprach in der Tat ja durchaus interessant zu werden, wenn Axel Witsel darüber sprechen würde, wie er es zu seinem Blitz-Comeback nach auskuriertem Achillessehnenriss geschafft hatte.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
BVB-Redaktion
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar