Borussia Dortmund

BVB-Youngster Bellingham: Endlich 18, EM-Viertelfinale und einen Rekord im Blick

Der 18. Geburtstag von BVB-Youngster Jude Bellingham wird mit dem Einzug ins EM-Viertelfinale versüßt. Zudem winkt ein Rekord - und der neue Vertrag bei Borussia Dortmund tritt in Kraft.
BVB-Youngster Jude Bellingham (vorne) jubelt gemeinsam mit Torschütze Harry Kane und Luke Shaw. © imago / PA Images

Mats Hummels lief nach dem EM-Aus der deutschen Nationalmannschaft mit leicht versteinerter Miene durchs Wembley-Stadion – und landete in den Armen Jude Bellingham. Der war am Tag seines 18. Geburtstags zwar nicht zum Einsatz gekommen, feierte den Einzug der englischen Nationalmannschaft ins Viertelfinale der Europameisterschaft aber umso ausgelassener. Er musste aber zunächst seinen BVB-Teamkollegen trösten. „Es gab schon schlechtere Geschenke. Wie gut waren die Jungs bitte“, twitterte Bellingham kurze Zeit später.

BVB-Mittelfeldspieler Bellingham: EM-Rekord und neuer Vertrag

Nach Harry Kanes Treffer zum 2:0 gab es auf der englischen Bank kein Halten mehr, auch Bellingham stürmte in Richtung des Torschützen zur Eckfahne. Durch die Qualifikation für die nächste Runde ist Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler weiter auf der Jagd nach einem neuen Rekord. Bei einem Einsatz im weiteren Turnierverlauf wäre Bellingham der jüngste Spieler einer K.o.-Phase bei einer Europameisterschaft aller Zeiten.

Ganz nebenbei durfte sich Bellingham auch noch über die am Dienstag in Kraft getretene Vertragsverlängerung bei den Schwarzgelben freuen. Es greift, wie schon im vergangenen Sommer berichtet, das bekannte 3+2-Modell, da minderjährige Spieler nur für maximal drei Jahre unter Vertrag genommen werden dürfen. Bellingham, der 2020 für rund 25 Millionen Euro vom englischen Zweitligisten Birmingham City zum BVB gewechselt war und in seiner ersten Saison auf ganzer Linie überzeugte, steht nun also auch offiziell bis 2025 in Dortmund unter Vertrag.

Lesen Sie jetzt