Europa League

BVB will gegen die Rangers vorlegen: Vier Ausfälle – ein Rückkehrer

Für Borussia Dortmund beginnt die Europa-League-Saison am Donnerstag gegen die Glasgow Rangers. Vier BVB-Spieler fallen aus, Marco Rose hofft auf einen Rückkehrer.
Marco Rose verfolgt mit dem BVB in der Europa League große Ziele. © imago / Revierfoto

Ohne Auswärtstorregel und vier Spieler geht Borussia Dortmund in das Playoff-Spiel der Europa League gegen die Glasgow Rangers (Donnerstag, 18.45 Uhr, live bei RTL+). BVB-Trainer Marco Rose muss gegen den schottischen Traditionsklub weiterhin auf Erling Haaland (Muskelverletzung), Thomas Meunier (muskuläre Probleme) und Marius Wolf (Innenbanddehnung im Knie) verzichten. Zudem fehlt Emre Can gesperrt nach seiner Roten Karte im Champions-League-Spiel in Lissabon.

Reyna und Hazard sollen in den BVB-Kader zurückkehren

Lichtblick: Giovanni Reyna soll nach auskurierter Magenverstimmung in den Kader zurückkehren. Auch Thorgan Hazard, der beim 3:0 gegen Union Berlin aus dem Kader gestrichen worden war, steht vor der Rückkehr. „Thorgan ist ein Spieler mit hoher Qualität. Letzte Woche konnte er sich nicht für den Kader qualifizieren. Das ist ein Signal an ihn, an alle. Er hat danach fleißig gearbeitet. Toto kann man nie große Vorwürfe machen – und trotzdem geht es darum, dass immer das Limit abgerufen wird“, sagte Rose. Rotation ist für den 45-Jährigen derzeit kein Thema: „Die besten elf Spieler sollen auf dem Platz stehen.“

Die Schwarzgelben gehen als klarer Favorit in die beiden Duelle. „Die schottische Liga ist sicherlich nicht mit der Bundesliga zu vergleichen“, erklärte Rose. „Aber die Rangers können Tempo gehen, sie können hervorragend Fußball spielen. Wir müssen unsere Aufgaben erledigen. Es geht für uns darum, konstanter zu werden. Wenn wir das hinbekommen, haben wir eine gute Mannschaft und sind in der Lage, recht weit zu kommen.“

Alle Aussagen der BVB-Pressekonferenz mit Marco Rose und Axel Witsel:


13.20 Uhr:
Die Pressekonferenz ist beendet.


13.18 Uhr:
Marco Rose über Giovanni Reyna, der nach Giovanni van Bronckhorst benannt wurde: „Das ist schön. Cool, dass es so was auch im Fußball gibt und man sich auf dem Niveau trifft. Ich gehe davon aus, dass Gio seinem Namensgeber gerne auch zeigt, was er im Laufe der Jahre alles gelernt hat. Man kennt sich wahrscheinlich schon so lange, als Gio noch in die Hosen gemacht hat. Aber für beide geht es natürlich in erster Linie darum, erfolgreich zu sein.“



13.17 Uhr:
Marco Rose über die Bewertung der Saison: „Unsere Ambitionen in Dortmund sind groß. Wenn wir irgendwo ausscheiden, fühlt sich das überhaupt nicht gut an. Nicht weil es dann Druck von außen gibt, sondern weil wir selbst hohe Ansprüche haben. Wir wollen in der Europa League in die nächste Runde kommen.“


13.16 Uhr:
Marco Rose über die Belastungssteuerung in den kommenden Wochen in unterschiedlichen Wettbewerben: „Wenn wir irgendwo in irgendeiner Form locker lassen, geht das grundsätzlich nach hinten los. Das wäre in keiner Form das richtige Signal. Ich möchte, dass die besten Elf auf dem Platz stehen. Natürlich haben wir die Option mit Gio Reyna. Dadurch haben wir die Möglichkeit, im Spiel zu reagieren. Es wird die Mannschaft auflaufen, von der wir glauben, dass sie am formstärksten ist und uns Siege bringt.“



13.15 Uhr:
Marco Rose über Glasgow als Gegner: „Sie sind in der Lage, Tempo zu gehen, Zweikämpfe zu führen. Wenn man sie lässt, spielen sie einen hervorragenden Fußball. Es ist eine Mannschaft, die zurecht in der Zwischenrunde der Europa League steht.“


13.14 Uhr:
Marco Rose über die wegfallende Auswärtstor-Regel: „Du musst immer ein Tor mehr schießen als der Gegner. Das macht es einfacher, beeinflusst aber nicht unsere Vorbereitung oder bereitet uns Kopfzerbrechen.“


13.13 Uhr:
Pressesprecher Daniel Stolpe über die aktuelle Sturmwarnung: „Wir haben die Situation im Blick und stehen dazu in Kontakt mit der UEFA. Wir hoffen auf eine Sturmwarnung auf dem Platz.“


13.12 Uhr:
Axel Witsel über seine Zukunft beim BVB: „Ich bin in einer besonderen Situation, aber das ist jetzt kein Thema für heute. Ich konzentriere mich auf die Spiele, die vor uns liegen. Das ist das Wichtigste und dann werden wir weiter sehen.“


13.10 Uhr:
Marco Rose über die Glasgow Rangers: „Es ist eine Mannschaft, die als Mannschaft auftritt. Natürlich muss man aber auch auf ein paar Einzelspieler aufpassen. Ryan Kent muss man immer im Blick haben. Joe Aribo ist ein physisch starker Achter. Ein Team, das über Fußball kommt, aber auch Physis und Waffen hat. Wir müssen alle Aufgaben erfüllen, die sich uns stellen. Aber wir wollen Kontrolle übers Spiel, wollen Dominanz ausstrahlen. Wir wollen mit Ball Lösungen finden gegen ihr 4-2-3-1 oder 4-3-3.“



13.08 Uhr:
Marco Rose über Thorgan Hazard: „Er ist ein Spieler mit hoher Qualität. Er konnte sich letzte Woche nicht für den Kader qualifizieren. Das ist ein Signal an alle. Er hat danach fleißig gearbeitet und sich gut im Training präsentiert. Toto kann man nie große Vorwürfe machen. Und trotzdem geht es für uns darum, das in jedem Training, in jedem Spiel am Limit abzurufen.“


13.06 Uhr:
Axel Witsel über defensive Stabilität: „Im letzten Spiel waren wir defensiv sehr gut, aber es geht nicht nur um die Abwehrspieler. Wir hatten insgesamt eine sehr gute Balance. Das müssen wir auch morgen und in den nächsten Spielen auf den Platz bringen. Wir müssen konstant sein – nicht nur in einem Spiel.“


13.05 Uhr:
Marco Rose über die Ambitionen in der Europa League: „Druck und Ambitionen haben wir immer bei Borussia Dortmund. Wir spielen eine Zwischenrunde gegen einen starken Gegner und müssen unsere Aufgaben erledigen. Für uns geht es darum, konstanter zu werden in unseren Leistungen und Ergebnissen. Wenn wir das hinbekommen, sind wir in der Lage sehr, sehr weit zu kommen.“


13.03 Uhr:
Marco Rose über das Personal: „Gio Reyna wird mit dabei sein. Er ist in Berlin über Nacht ausgefallen, weil er eine Magenverstimmung hatte. Erling Haaland und Marius Wolf sind noch kein Thema. Emre Can ist gesperrt aus dem Champions-League-Spiel in Lissabon.“


13.00 Uhr:
Die PK beginnt. Neben Trainer Marco Rose nimmt auch Spieler Axel Witsel auf dem Podium Platz.


12.45 Uhr:
Die BVB-Pressekonferenz mit Marco Rose vor dem Europa-League-Spiel gegen die Glasgow Rangers beginnt in 15 Minuten.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.