Youssoufa Moukoko (M.) lief am Samstag erstmals für die BVB-U23 auf. © imago / Kirchner-Media
Borussia Dortmund

BVB-U23: Moukoko auf dem Weg der kleinen Schritte – Maloney rettet einen Punkt

Der Aufwärtstrend der BVB-U23 setzt sich fort. Beim 0:0 gegen Kaiserslautern überwiegen die positiven Aspekte. Youssoufa Moukoko sammelt wichtige Spielpraxis, Lennard Maloney gelingt die Aktion des Tages.

97 Minuten Pflichtspielpraxis hat Youssoufa Moukoko in der bisherigen Saison gesammelt. Sie verteilen sich auf sechs Bundesliga-Partien. Erst vorwiegend als Teilzeitarbeiter, dann durch eine Muskelverletzung gestoppt und schließlich durch eine Augenentzündung ausgebremst – das Sturmjuwel des BVB kam bislang auf einen überschaubaren Rahmen, um sich zu präsentieren. Sein Zeitkonto hat der 17-Jährige nun am Samstag deutlich aufgebessert. „Mouki“ kam beim 0:0 zwischen der U23 des BVB und dem 1. FC Kaiserslautern im Stadion Rote Erde zum Einsatz. Eine Stunde lang sollte er offensiv für Impulse sorgen, was weitgehend gelang.

BVB-Sturmjuwel Youssoufa Moukoko setzt offensiv Impulse

3. Liga, 17. Spieltag: BVB II – 1. FC Kaiserslautern 0:0

BVB-U23 nach der Pause mit Defensivaufgaben beschäftigt

BVB-Trainer Enrico Maaßen: Dreifachwechsel für mehr Gegenwehr

BVB-Verteidiger Lennard Maloney: Rettungstat in der Nachspielzeit

Über den Autor
Redakteur
Cedric Gebhardt, Jahrgang 1985, hat Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Lebt aber lieber nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren.“ Interessiert sich für Sport – und insbesondere die Menschen, die ihn betreiben. Liebt Wortspiele über alles und kann mit Worten definitiv besser jonglieren als mit dem Ball. Schickt deshalb gerne humorige Steilpässe in die Spitze.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.