Die BVB-U23 muss gegen Viktoria Köln auf den gelbgesperrten Antonios Papadopoulos verzichten. © Marvin K. Hoffmann
Borussia Dortmund II

BVB-U23 bei Viktoria Köln gefordert: Papadopoulos und weitere Leistungsträger fehlen

Die U23 von Borussia Dortmund will ihren Negativtrend gegen Viktoria Köln stoppen. Verzichten muss der BVB dabei neben Antonios Papadopoulos aber noch auf weitere Leistungsträger.

Mit dem Gastspiel bei Viktoria Köln (Samstag, 14 Uhr) beginnt für die BVB-U23 der Saisonendspurt in der 3. Liga. Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie wollen die Schwarzgelben endlich zurück in die Erfolgsspur. „Viktoria Köln wird uns früh unter Druck setzen. Mit Ball verfolgen sie einen spielerischen Ansatz. Es wird ein sehr intensives Spiel mit wenig ruhigen Ballbesitzphasen. Wir freuen uns nach dem spielfreien Wochenende, dass jetzt das nächste Pflichtspiel ansteht“, erklärt BVB-Trainer Enrico Maaßen im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten.

BVB-U23 muss gegen Viktoria Köln auf Pherai und Papadopoulos verzichten

Die BVB-Verantwortliche sondieren den Transfermarkt

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder seit 2020 zurück bei den Ruhr Nachrichten. Schreibt über Thekenmannschaften bis hin zur Champions League.
Zur Autorenseite
Marvin K. Hoffmann

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.