Matthias Sammer jubelt gemeinsam mit Lars Ricken.
BVB-Triumph in München für die Ewigkeit: Matthias Sammer (r.) und Lars Ricken. © imago / Werek
Champions-League-Sieg 1997

BVB-Stratege Sammer: „Vielleicht bin ich manchmal übers Ziel hinausgeschossen“

Matthias Sammer hat den Champions-League-Sieg mit dem BVB noch genau vor Augen. Im Exklusiv-Interview spricht er über Streitkultur im Team, Respekt vor Michael Zorc und seine tiefe Liebe zum Fußball.

Am 28. Mai 1997 besiegt Borussia Dortmund im Finale der Champions-League den großen Favoriten Juventus Turin mit 3:1 – es ist einer der größten Erfolge der BVB-Vereinsgeschichte. Heute jährt sich der Triumph zum 25. Mal. In einer fünfteiligen Serie blicken wir zurück auf den legendären Abend von München und die folgenden Feierlichkeiten. Im Exklusiv-Interview spricht Matthias Sammer (54) über eine besondere Mannschaft, Ottmar Hitzfeld, eine neuartige Libero-Interpretation und sein bitteres Karriereende.

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.