© picture alliance/dpa
Borussia Dortmund

BVB-Fanabteilung im Umbruch: Neue Köpfe und neue Wege

Die Corona-Pandemie hat auch die Fanabteilung Borussia Dortmunds über viele Monate gelähmt. Jetzt soll ein Neustart her – auch dank neuer Gesichter und Strategie auf der Kommandobrücke.

„Der Zustand ist unbefriedigend“, sagt Jakob Scholz. Der Mann, der die BVB Fan- und Förderabteilung derzeit kommissarisch führt, hat harte Monate hinter sich. Corona, Geisterspiele, keinerlei Fanaktivitäten. Die Abteilung des BVB, die mehr als 16.000 Mitglieder vereint, war quasi zum Nichtstun verurteilt. Frust auf dem heimischen Sofa statt schwarzgelber Party im Stadion. Im Laufe der Pandemie ist nicht nur die Mitgliederzahl der Fanabteilung leicht geschrumpft, auch das Wirken nahezu aller Arbeitsgruppen liegt seit Langem brach. „Wir müssen jetzt die Lust auf Fanarbeit neu wecken, zum Mitmachen motivieren und Arbeitsgruppen wiederbeleben“, erklärt Jakob Scholz.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Sascha Klaverkamp, Jahrgang 1975, lebt im und liebt das Münsterland. Der Familienvater beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Sportberichterstattung. Einer seiner journalistischen Schwerpunkte ist Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.