Ein magisches BVB-Duo: Erling Haaland (l.) und Marco Reus. © imago / Ulrich Hufnagel
Borussia Dortmund

BVB-Einzelkritik: Haaland und Reus als magisches Duo – Akanji räumt alles ab

Das magische Duo Erling Haaland und Marco Reus führt Borussia Dortmund zum 5:2-Auftaktsieg gegen Frankfurt. Manuel Akanji räumt fast alles ab. Die BVB-Einzelkritik.

Gregor Kobel: Der erste Ball, der als Torwart des BVB im Signal Iduna Park auf seinen Kasten flog, kam vom eigenen Mann und war auch noch drin. Nach Passlacks Klärungsversuch Richtung eigenes Tor machte sich Kobel richtig lang, bekam aber mit der linken Hand keinen Druck mehr auf den Ball (27.). Danach gefiel der Neuzugang durch seine offensive Interpretation des Torwartspiels: Zwei Mal rückte er weit vor und lief die Frankfurter Versuche, schnell in die Spitze zu spielen, locker ab. Bei der Kopfballchance von Borre Maury durfte er sich ebenso auch auszeichnen (47.) wie gegen dessen Kopfball (85.). Chancenlos bei Hauges 2:5 (86.). Ein vielversprechendes Debüt. Note: 2,5

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.