Beim BVB auf dem Abstellgleis: Torhüter Roman Bürki (M.). © Groeger
Borussia Dortmund

Aus der 1 wird die 38: Roman Bürki beim BVB auf dem Abstellgleis

Gregor Kobel ist noch nicht da, soll aber die Nummer eins des BVB werden. Roman Bürki ist aber noch nicht weg. Wie Borussia Dortmund mit einer potenziell pikanten Personalkonstellation umgehen will.

Die veränderten Gegebenheiten für Roman Bürki sind auch an Kleinigkeiten festzumachen, als Borussia Dortmunds ehemalige Nummer eins am Sonntag zum ersten Training den topgepflegten Rasen am Trainingszentrum in Dortmund-Brackel betritt.

Roman Bürki hat seine Nummer „1“ beim BVB eingebüßt

Zorc über Bürki: „Er wirkt auf mich sehr entspannt“

BVB-Torhüter Roman Bürki sucht eine neue Herausforderung

Roman Bürki steht beim BVB bis 2023 unter Vertrag

Luca Unbehaun verstärkt ab Montag die BVB-Trainingsgruppe

Über den Autor
Redakteur
Dirk Krampe, Jahrgang 1965, war als Außenverteidiger ähnlich schnell wie Achraf Hakimi. Leider kamen seine Flanken nicht annähernd so präzise. Heute nicht mehr persönlich am Ball, dafür viel mit dem Crossbike unterwegs. Schreibt seit 1991 für Lensing Media, seit 2008 über Borussia Dortmund.
Zur Autorenseite
Dirk Krampe

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.