Auch in der Champions League darf der BVB jetzt auf dem Trikot-Ärmel werben. © imago images/Sven Simon
Borussia Dortmund

Ärmel-Sponsor in der Champions League: BVB kassiert Millionensumme

Wie zuvor in der Bundesliga darf der BVB jetzt auch in der Champions League auf dem Trikot-Ärmel werben. Ein Sponsor wird dafür tief in die Tasche greifen.

Erstmals dürfen die Mannschaften in der Champions League in der kommenden Saison auch auf ihren Ärmeln werben. Das hat der europäische Fußballverband Uefa in seinem Ausrüstungsreglement festgeschrieben. In der Bundesliga ist das seit der Spielzeit 2017/18 gestattet. Bei Borussia Dortmund prangt seitdem das Logo von „Champion Partner“ Opel auf der Schulter der Trikots. Die fünfjährige Vereinbarung beschert dem BVB bis zu 9 Millionen Euro pro Jahr. Nur der FC Bayern München liegt nach Branchenschätzungen mit dem Hamad International Airport knapp darüber (10 Mio.).

Gespräche mit BVB-Sponsor sind weit fortgeschritten

Zahl der Champions-League-Titel auf dem Arm: BVB bekommt die 1

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1980, liebt Sport und lebt (meistens) sportlich. Erste journalistische Gehversuche mit 15. Einser-Diplom in Sportwissenschaft an der Universität Hamburg (2006). Heinz-Kühn-Stipendiat. Seit 2007 bei Lensing Media tätig. Seit 2012 BVB-Reporter.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.