28.05.2017

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 26 bis 28 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 17 bis 15 Grad ab. Dazu wechseln sich Sonne und Wolken ab, und der Wind weht nur schwach aus westlichen Richtungen.
Heute entwickeln sich im Norden Quellwolken, die Regenschauer oder Gewitter bringen. Die Höchstwerte betragen zumeist 27 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 15 Grad. Der Wind weht nur schwach aus West.
Heute gehen im Süden Schauer, gelegentlich auch Gewitter nieder. Dabei werden während des Tages 30 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 17 Grad ab. Der Wind weht nur schwach aus West.
Nicht nur wetterempfindliche Menschen klagen über Kreislaufbeschwerden. Diese gehen mit Schwindelgefühlen sowie Kopfschmerzen einher. Zudem macht ein niedriger Blutdruck mitunter zu schaffen. Schlafstörungen führen zu einer herabgesetzten Leistungsfähigkeit. Man kann sich nicht besonders gut konzentrieren.
Am Sonntag trüben im Westen kaum Wolken den strahlenden Sonnenschein. Dabei belaufen sich die Werte morgens auf 16 Grad, im Tagesverlauf werden dann 27 bis 31 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd. Sonne und hohe Temperaturen ermuntern zu Badesee- oder Freibadaufenthalten. Warme Abendstunden animieren außerdem zu Besuchen von Open-Air-Veranstaltungen, Grillfesten oder Biergärten.
Die Belastung durch Kiefern-, Sauerampfer-, Spitzwegerich- und Gräserpollen ist mäßig bis stark. Darüber hinaus sind Pollen von Eichen und Brennnesseln unterwegs. Die Konzentration von Roggen-, Linden-, Buchen- und Gänsefußpollen ist überwiegend gering.