Westerwelle hofft nach Putin-Sieg auf Bewegung in Syrien

Berlin (dpa) Außenminister Guido Westerwelle hofft nach der Präsidentschaftswahl in Russland auch auf neue Bewegung im Syrien-Konflikt.

  • Westerwelle

    Bundesaußenminister Guido Westerwelle. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

Der FDP-Politiker appellierte am Montag an die neue russische Führung unter dem zurückgekehrten Kreml-Chef Wladimir Putin, die ablehnende Haltung zu einer UN-Resolution zu überdenken. Bislang hat Russland jede Verurteilung von Machthaber Baschar al-Assad im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verhindert, gemeinsam mit der anderen Veto-Macht China.

«Ich hoffe, dass jetzt nach dem Wahlkampf auch in Russland über die Haltung zu Syrien erneut nachgedacht wird», sagte Westerwelle in Berlin. «Dass Russland mit freiem Blick sieht, dass es auf der falschen Seite der Geschichte steht.» Dem Westen gehe es um «Solidarität mit dem syrischen Volk» und nicht darum, «russische Interessen in der Region zu verringern».

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

Email

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Als Nutzer dieses Angebots des Verlages J. Bauer KG, wünsche ich auch Informationen zu Abonnementangeboten dieser Zeitung oder anderer Tageszeitungen des Verlages J. Bauer KG. Mit einer Kontaktaufnahme telefonisch oder per Email (8.00 Uhr – 20.00 Uhr) seitens des Verlages bin ich für zwei Jahre – auch zur Verlängerung der Laufzeit der Einwilligung – einverstanden. Mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten im Sinne der §§4a/28 BDSG bin ich einverstanden.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1?   
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    5. März 2012, 15:21 Uhr
    Aktualisiert:
    5. März 2012, 15:23 Uhr