Besuch in der Roncalli-Schneiderei: Der Chef verspricht eine Kostümorgie

Köln/Recklinghausen Im Jubiläumsprogramm zum 40-jährigen Bestehen des Circus Roncalli will Prinzipal Bernhard Paul die poetische „Reise zum Regenbogen“ mit jungen Künstlern wieder auferstehen lassen. „Wir werden eine Kostümorgie feiern“, verspricht der Zirkusleiter für den Saisonstart in Recklinghausen. Am 16. März wird in Recklinghausen Premiere gefeiert. In der Kölner Roncalli-Schneiderei gibt es bis dahin für Roncalli-Mitarbeiterin Nina Leimer und ihre Kolleginnen noch jede Menge zu tun.



So weit das Auge reicht, hängen Abendroben, Uniformen und Kostüme aus verschiedenen Epochen in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude an schier unendlich langen Kleiderstangen. Dazu gibt es Regale voll mit Schuhen, Hüten und schillernden Kopfbedeckungen und kistenweise Zubehör vom Strumpfband und niedlichen Leibchen bis zum klassischen steifen Hemdkragen – auch „Vatermörder“ genannt. Ein komplettes Drachenkostüm wartet darauf, durch einen Menschen zum Leben zu erwachen. Ein zierliches Tierchen, das wohl eher durch Anmut als durch einen furchterregenden Auftritt imponiert.

Lächelnd streift Nina Leimer mit den Besuchern durch den Fundus. „Mittlerweile blicken wir durch“, sagt sie schmunzelnd. 5000 Kostüme aus der Königlich-Kaiserlichen Hofschneiderei Lambert Hofer in Wien hat Bernhard Paul im vergangenen Sommer gekauft. Der renommierte ehemalige Hoflieferant war einst Österreichs größter Verleih für Film- und Theaterkostüme. Er hat unter anderem „Sissi“-Filme und viele andere Kinoklassiker der fünfziger und sechziger Jahre ausgestattet.

Zwischen Reifröcken und Rüschen

Zwischen Reifröcken und Rüschen blitzen goldene Knöpfe. Ein echter K.u.K.-Offizier gefällig – oder lieber ein aufregendes Piratenkostüm? Bitte schön! Mit einem Griff zieht Nina Leimer das Gewünschte von den langen Kleiderstangen.

Im alten Bürogebäude in Köln-Porz hat der Zirkusdirektor und leidenschaftliche Sammler Bernhard Paul seine jüngst erworbenen Schätze untergebracht. Es gehört zum ausgelagerten Teil des Winterquartiers, dem das erste Zirkus-Domizil in Köln-Mülheim längst zu eng geworden ist. Jetzt wird hier sortiert, ausgebessert, etikettiert.

Nur ein Teil der Kostüme kann tatsächlich mit auf die Reise gehen. „Beim Saisonstart mit einem neuen Programm ist der Kostümwagen immer bis in den letzten Winkel vollgestopft“, erzählt Roncalli-Sprecherin Angela Weller. „Nach und nach werden dann die Stücke zurück nach Köln geschickt, die nicht benötigt werden.“

Auch Nina Leimer bereitet sich auf die Zirkus-Tournee vor. In Recklinghausen wird man sie im Roncalli-Dorf treffen – dann aber nicht mehr in der Schneiderei. Während der Saison betreut die 24-Jährige das mobile Büro des rollenden Unternehmens.
Termine und Karten
Das Medienhaus Bauer präsentiert den Auftakt zur Jubiläumstournee des Circus Roncalli „40 Jahre Reise zum Regenbogen“ vom 16. März bis 10. April auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Recklinghausen.
Vorstellungen gibt es vom 17. März bis zum 10. April jeweils mittwochs bis freitags, 15.30 und 20 Uhr, samstags hebt sich der Vorhang um 15 und 20 Uhr, sonn- und feiertags 14 und 18 Uhr, Karfreitag ist spielfrei.
Karten kosten zwischen 17,50 und 69,20 Euro (inkl. Gebühr), Kinder unter drei Jahren sind frei. Tickets für alle Vorstellungen gibt es ab sofort im RZ-Ticketcenter, Breite Straße 4, Recklinghausen, und in allen Geschäftsstellen des Medienhauses Bauer.


Roncalli

Roncalli-Leseraktion: Manege frei für unsere Leser

Hereinspaziert! Die Reise zum Regenbogen beginnt! Der Circus Roncalli wird 40 Jahre alt. Vom 16. März bis zum 10. April wird in Recklinghausen Geburtstag gefeiert. Wie vor 40 Jahren steht eine „Reise zum Regenbogen“ auf dem Programm, ein poetisches Spektakel mit außergewöhnlichen Artisten. mehr...

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.