Evakuierung läuft: Bombe im Essener Ostviertel wurde entschärft

Essen Im Essener Ostviertel ist am Mittwoch eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden und am Nachmittag entschärft worden. Während der Entschärfung gab es Enschränkungen im Bahnverkehr.

Im Rahmen von Sondierungsarbeiten wurde erneut eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der Blindgänger lag an der Elisenstraße und wurde am Nachmittag entschärft.

Betroffen von der Entschärfung waren auch Verbindungen der Deutschen Bahn: die S2 sowie der RE42.
  • RE 2: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Münster
  • RE 2: Münster – Recklinghausen – Gelsenkirchen – Essen – Duisburg – Düsseldorf
  • RE 42: Mönchengladbach – Krefeld – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Haltern – Münster
  • RE 42: Münster – Haltern – Recklinghausen – Gelsenkirchen – Essen – Krefeld – Mönchengladbach
  • S 2: Dortmund – Herne – Recklinghausen/Essen/Duisburg
  • S 2: Duisburg/Essen/Recklinghausen – Herne – Dortmund
"S 2: Die Züge aus Richtung Dortmund Hbf nach Essen Hbf enden und beginnen in Essen-Altenessen. RE 2 / RE 42: Die Züge werden für die Dauer der Sperrung zwischen Duisburg Hbf und Gelsenkirchen Hbf über Essen-Altenessen umgeleitet. Die genaue Zeit, sowie Dauer der Sperrung kann leider nicht prognostiziert werden", teilte die Deutsche Bahn auf ihrer Seite mit.

Folgende Buslinien der Ruhrbahn waren von der Entschärfung betroffen:160/ 161/ 166/ 154/ 155. Während der Entschärfung werden die Linien umgeleitet.



 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.


ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    22. Mai 2019, 13:25 Uhr
    Aktualisiert:
    25. Mai 2019, 03:33 Uhr