: Guggenheim sagt Projekt in Berlin-Kreuzberg ab

Berlin (dpa) Das Guggenheim Museum hat nach Gewaltandrohungen ein Projekt in Berlin-Kreuzberg abgesagt. «Wir befürworten eine lebhafte Diskussionskultur, können aber das Risiko gewalttätiger Übergriffe nicht eingehen, wie sie von einer kleinen Minderheit angedroht wurden», teilte das New Yorker Museum mit.

DER AUTOR
Von Caroline Bock, dpa
 Kunst

Kunst ist Forschung: Timm Ulrichs wird 75


Timm UlrichsVor mehr als 50 Jahren erklärte Timm Ulrichs sein Leben zur Kunst, bis heute verfolgt er diesen Weg kompromisslos.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Ausstellung in Hamburg: Picassos Einfluss auf die Kunst

30. März 2015
Schlagworte:
Zu ihrem 25-jährigen Bestehen zeigen die Hamburger Deichtorhallen eine groß angelegte Ausstellung zum Thema «Picasso in der Kunst der Gegenwart». Damit wird auch die Halle für aktuelle Kunst nach eineinhalb Jahren Sanierung am 1. April wiedereröffnet.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Jogginghose statt Soutane: Koelbl zeigt Verwandlungen

28. März 2015
Schlagworte:
Dass Menschen mit ihrer Berufskleidung in eine andere Rolle schlüpfen, fasziniert Herlinde Koelbl. Vier Jahre porträtierte die Fotografin (75) Menschen in Deutschland und anderen Ländern in ihrer offiziellen Berufs- oder Standeskleidung und in Sachen, die sie zu Hause in ihren vier Wänden tragen.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Picasso-Werk soll bis zu 140 Millionen Dollar bringen

Schlagworte:
Ein Werk des spanischen Malers Pablo Picasso (1881-1973) könnte bei einer Auktion in New York bis zu 140 Millionen Dollar (etwa 128 Millionen Euro) einbringen.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


30. Todestag - Marc Chagall schuf poetisches Universum

27. März 2015
Schlagworte:
Chagall-Ausstellungen erreichen Rekordbesucherzahlen. Auch die in Brüssel hat gute Aussichten, in die Top-Liste der Blockbuster-Werkschauen zu kommen.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Gurlitt-Taskforce weist Vorwürfe der Grünen zurück

Schlagworte:
Die bayerischen Grünen gehen mit der Berliner Gurlitt-Taskforce hart ins Gericht: Die internationale Expertengruppe unter Ingeborg Berggreen-Merkel, die Nazi-Raubkunst in der umstrittenen Sammlung von Cornelius Gurlitt aufspüren soll, werde ihrer Aufgabe nicht gerecht.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Graffiti-Kunst in der Völklinger Hütte

Schlagworte:
Das Kaleidoskop reicht von politisch-ernst bis heiter-bunt: Graffiti-Kunst ist zu einem weltweiten Phänomen geworden. Einen Überblick über die jüngste Entwicklung dieser dynamischen Kunstform bietet vom 29. März an die «UrbanArt Biennale 2015» im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Mutmaßlicher Picasso im Wert von 15 Millionen Euro wiederentdeckt

Schlagworte:
Ein italienischer Rahmenmacher war jahrzehntelang im Besitz eines Gemäldes, das Pablo Picasso zugeschrieben wird, ohne es zu wissen. Die Polizei stellte das Kubismus-Werk «Violin e boati & de bass» aus dem Jahr 1912 im Wert von 15 Millionen Euro jetzt sicher, wie das Kulturministerium am Freitag in Rom mitteilte.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Schlusskapitel im Fall Gurlitt - oder doch nicht?

Schlagworte:
Eigentlich hat das Kunstmuseum Bern alles vorbereitet, was es vorzubereiten gibt. Eine Forschungsstelle zur Sammlung von Cornelius Gurlitt steht seit Monaten in den Startlöchern, doch zum Forschen gibt es in Bern bislang nichts.[mehr] Lesezeichen hinzufügen


Expressionismus-Schau: «Zwei Männer - ein Meer»

Schlagworte:
Im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald wird an diesem Sonntag eine große Ausstellung mit Werken der Maler Max Pechstein (1881-1955) und Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976) eröffnet.[mehr] Lesezeichen hinzufügen

» ältere Artikel vom 26.03.2015
ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    20. März 2012, 14:31 Uhr
    Aktualisiert:
    20. März 2012, 14:33 Uhr