Tag 1: Sprung ins kalte Wasser

MARL Das nennt man wohl in gewisser Weise: Sprung ins kalte Wasser. Kaum war ich heute hier, bekam ich schwuppsdiwupps meine erste Aufgabe: Zwar nur einen Leserbrief abtippen, aber immerhin durfte ich schon mal was beitragen!

Das hatte ich ehrlich gesagt gar nicht so erwartet, ich war auf Kaffeekochen eingestellt gewesen und ein bisschen unsicher hier aufgelaufen (das erledigte sich aber ganz schnell, als alle freundlich auf mich zugingen und mir nicht das Gefühl gaben, störendes Beiwerk zu sein, das einfach nur zeitaufwendig eingearbeitet werden muss).
Um so überraschter war ich, als ich plötzlich eine Vorstellung von mir als neue Praktikantin schreiben sollte und auch noch erfuhr, dass ich einen Blog verfassen sollte. Hab ich zwar vorher nie gemacht, aber eine solche Möglichkeit zum Ausbau meiner Fähigkeiten nutze ich natürlich gerne.
Im Folgenden konnte ich sogar noch einen Artikel gegenlesen und ihm eine Überschrift verpassen. Da fühlt man sich ja spontan dann doch irgendwie zumindest ein bisschen wichtig, auch wenn natürlich alles nochmal gegengelesen und überarbeitet wird.
Außerdem wurde ich in den Aufbau der Zeitung eingeführt, habe die ersten wesentlichen Grundaktivitäten gelernt und mich alles in allem sehr herzlich empfangen gefühlt. Sogar bei einer Redaktionsbesprechung durfte ich Mäuschen spielen. Es ist schon sehr spannend, so in die Abläufe hineinschnuppern zu können, wenn man sonst nur das Resultat sieht, das morgens im Briefkasten liegt.
Spontan könnte man sagen, der erste Tag war ein voller Erfolg. Anstatt dumm herum zu sitzen, wurde ich im Rahmen meiner Möglichkeiten eingesetzt und hatte auch wirklich zumindest einen kleinen Einblick in das, was mich in den nächsten zwei Wochen so erwarten könnte. Für morgen stehen bei mir sogar gleich zwei Termine an, zu denen ich mitkommen kann, ein echter Grund zur Vorfreude also.
Ich für meinen Teil freue mich schon auf das, was noch auf mich zukommen könnte und bin gespannt, welche Aufgaben ich wohl noch übernehmen darf. 
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

Email

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Einwilligungserklärung:
Als Nutzer dieses Angebots des Verlages J. Bauer KG, wünsche ich auch Informationen zu Abonnementangeboten dieser Zeitung oder anderer Tageszeitungen des Verlages J. Bauer KG. Mit einer Kontaktaufnahme telefonisch oder per Email (8.00 Uhr – 20.00 Uhr) seitens des Verlages bin ich für zwei Jahre – auch zur Verlängerung der Laufzeit der Einwilligung – einverstanden. Mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung meiner Daten im Sinne der §§4a/28 BDSG bin ich einverstanden.
ja nein      

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 * 2?   



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    13. Februar 2012, 15:39 Uhr
    Aktualisiert:
    5. März 2012, 14:07 Uhr