HEUTE IN DER DATTELNER MORGENPOST
Heute in der Dattelner Morgenpost
  • Westfalen in Amerika

    Die neue Sonderausstellung „Vom Streben nach Glück“ im Schiffshebewerk Henrichenburg zeigt die Biographien von Westfalen, die ihr Glück jenseits des Atlantiks suchten. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Sonntag (3.6.) und am Sonntag (17.6.) jeweils um 14.30 Uhr zur Führung durch die Schau in sein Industriemuseum ein.

  • Kirche einmal ganz anders erfahren

    Alle zwei Jahre findet die Nacht der offenen Kirchen statt. Auch die Lutherkirche ist reger Veranstalter und bietet seinen Besuchern die Möglichkeit, Kirche einmal ganz anders zu erfahren. So lauschten gut 40 Teilnehmer in dieser Nacht der Geschichte von Nathan, dem Weisen.

Jetzt lesen!
DIGITALE ANZEIGEN UND BEILAGEN
  • ShoppeinVest_Eigenwerbung_KW21
  • Teaser_Vestivaplus_2018
DIGITALE ANZEIGEN UND BEILAGEN
  • Teaser Vestimmo
UMFRAGE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
» Weitere Umfragen
Das Medienhaus Bauer bei Facebook
Unter uns

Die einzig richtige Entscheidung

Der Bundesgerichtshof hat endlich Schluss gemacht mit dem verbreiteten Unsinn, Aufnahmen von Dashcams mit Verweis auf den Datenschutz nicht als Beweis in Unfall-Prozessen zuzulassen. Denn es ist absurd, wenn Datenschutz zum Täterschutz wird und ein Unfallopfer deswegen nicht zu einem Recht kommt. mehr...

UMFRAGE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
» Weitere Umfragen
NRW
Politik

: Gipfelvorbereitung: Südkoreas Präsident trifft Trump

Washington (dpa) Arbeitstreffen in Seoul: Südkoreas Präsident Moon Jae In will in Washington mit US-Präsident Donald Trump den möglicherweise historischen Gipfel zwischen Nordkorea und den USA vorbereiten. Sie müssen sich auf einen unberechenbaren Verhandlungspartner gefasst machen. mehr...

Unter uns
Spielberichte

: Bremen feiert siegreiches Saisonfinale in Mainz

Mainz (dpa) Werder Bremen hat sich bei der Nicht-Abstiegs-Feier des FSV Mainz 05 als Partyschreck erwiesen. Die Rheinhessen lassen sich die gute Laune aber nicht verderben. Nur der Weggang von Suat Serdar dämpft ein wenig die Stimmung. mehr...

Unter uns
Kultur in der Region

Ibsens „Gespenster“: Die Familie als Neurosen-Biotop

Recklinghausen Was für eine unheimliche Szene zu Beginn von Ibsens „Gespenstern“ im Kleinen Theater des Ruhrfestspielhauses. Im Bühnennebel schleppt eine schwankende Gestalt einen leblosen Körper quer über die Spielfläche. Verstanden: Dieser Abend dreht sich – im übertragenen Sinne – um die verborgenen Leichen im Keller einer abgrundtief verlogenen spätbürgerlichen Gesellschaft. mehr...

Schweres Thema für Schüler: Mobbing auf der Bühne

Recklinghausen Knapp 30 Minuten haben ausgereicht, um den Gästen im Theaterzelt der Ruhrfestspiele aufzuzeigen, wo Mobbing und Ausgrenzung ihren Ursprung nehmen. Das anfängliche Gekicher so einiger Jugendlicher im Zelt verstummte jedenfalls schnell. mehr...

Digitale Beilagen
«
 
»
teaser dorfleben RE mai 18 Teaser dorfleben westerholt Mai18 Teaser_geistREich_02.05.2018 Teaser_Medio_22.03.2018 Marl attraktiv
Gesundheit

: Bei Depersonalisation kann Achtsamkeit helfen

Weinheim (dpa/tmn) Zeitweise neben sich zu stehen, kennen viele. Doch was ist, wenn das Gefühl der Fremde vor einem selbst nicht mehr weggeht? Psychotherapie und Achtsamkeitsmeditationen sollen helfen, das Entfremdungsempfinden zu verkleinern. mehr...

: Auf das Hungergefühl ist kein Verlass mehr

Hamburg (dpa/tmn) Ist es Hunger oder doch nur Appetit? Diese Frage ist nicht immer leicht zu beantworten, wenn einen zwischendurch die Lust auf einen Snack packt. Jetzt ist eine Zwischenmahlzeit ratsam, die den Blutzuckerspiegel einigermaßen stabil hält, - oder Zurückhaltung. mehr...

: Schilddrüse von mehreren Fachärzten behandeln lassen

Bonn (dpa/tmn) Die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen verlangt das Wissen verschiedenster Fachärzte. Vor allem wenn eine Operation zur Diskussion steht, ist eine Zweitmeinung wichtig. Doch wie gehen Patienten bei der Arztsuche am besten vor? mehr...

DIGITALE ANZEIGEN UND BEILAGEN
  • vestimmo
Unter uns

Freude mit Ballsportart

Das letzte Mal so richtig gefreut, habe ich mich vor knapp zwei Jahren. Ja, das klingt verdammt lange her. Ich meine nicht das Freuen über eine gute Note, das Wochenende oder über ein Kompliment. Ich spreche von Freude, die dich eskalieren lässt. Freudentränen, laute Schreie und kontinuierliches Hüpfen auf der Stelle. mehr...

UMFRAGE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
» Weitere Umfragen
Musik

Neues von DJ Koze: Ein Sound zwischen verschiedenen Welten

In seinem Genre ist DJ Koze ein international gefeierter Star. Fünf Jahre nach seinem letzten Album legt der Elektro-Produzent mit „Knock Knock“ nun ein Werk vor, auf dem er nicht nur mehrere Genres, sondern auch Künstler wie Róisín Murphy und Sophia Kennedy zusammenbringt. mehr...

Games

Schnellspieler Speedrunner: Durchs Level hetzen

Sie spielen für den Zeitrekord: Speedrunner lieben den Geschwindigkeitsrausch und kennen die Level etlicher Videospiele auswendig. Hinter ihren Höchstleistungen steht meist aber nicht nur Ehrgeiz, sondern eine tiefe Faszination für das Medium Videospiel. Die Spielliebhaber geben alles, um schnell zu sein. mehr...

Leserfotos im April 2018

Frühling im Garten. (Leserfoto: Felicia Katter--López)