HEUTE IN DER DATTELNER MORGENPOST
Heute in der Dattelner Morgenpost
  • Neue Chefs gesucht

    „Man soll gehen, wenn es am schönsten ist“, sagte sich Ahsens Löschzugführer Norbert Hans und kündigte nach mehr als 20 Jahren im Amt zusammen mit Vize Michael Liesenberg für 2016 den Rücktritt.

  • Abschied von der Tanzfläche

    Zum letzten Mal haben die Damen der DRK-Tanzgruppe 1 die Tracht für die Weihnachtsfeier angezogen. Zum Jahresende wird die Formation aufgelöst.

Jetzt lesen!
DIGITALE ANZEIGEN
  • RECKLINGHAUSEN - Die gute Stube
  • Fliesen Outlet
DIGITALE ANZEIGEN
  • Konert
  • MM Prospektwerbung
ABSTIMMUNG
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
» Weitere Umfragen
Das Medienhaus Bauer bei Facebook
Unter uns
ABSTIMMUNG
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
» Weitere Umfragen
Politik & Vermischtes

: Papst Franziskus kritisiert Kurie: «Spirituelles Alzheimer»

Rom (dpa) Papst Franziskus hat bei seiner Weihnachtsansprache vor der römischen Kurie deutliche Kritik an der Bürokratie im Vatikan geübt. Er prangerte die «15 Krankheiten» der Kurie an, darunter «sich unsterblich fühlen», «mentale Erstarrung», «das spirituelle Alzheimer» und den «Terrorismus des Geschwätzes». mehr...

: Pakistan will rund 500 Terroristen hinrichten lassen

Islamabad (dpa) Nach dem Massaker der Taliban an einer Schule in Peshawar will die pakistanische Regierung in den kommenden Wochen rund 500 Terroristen hängen. «Für die Hinrichtungen ist grünes Licht gegeben worden», sagte der Sprecher von Premierminister Nawaz Sharif, Musadik Malik. mehr...

Unter uns

Mit (Mäuse-)Speck fängt man Punkte

Wenn alles Daumendrücken nicht mehr hilft, muss sich auch ein Fußball-Fan an den letzten Strohhalm klammern. Bei mir ist es der Aberglaube. Und so werde ich dem einzigen BVB-Fan-Artikel auf meinem Schreibtisch jetzt den Garaus machen. Schließlich sind nicht nur Spieler und Trainer, sondern auch er maßgeblich für den Niedergang der Borussia verantwortlich. mehr...

Fußball-Liveticker
Fußball

: Weltmeister Kramer kehrt zu Bayer zurück

Leverkusen (dpa) Das Tauziehen um Fußball-Weltmeister Kramer ist beendet. Der an Mönchengladbach ausgeliehene Mittelfeldspieler kehrt im Sommer zu Bayer Leverkusen zurück. Borussia war auf die Entscheidung vorbereitet. mehr...

: Hertha mit quälenden Fragen - Luhukay braucht Lösungen

Berlin (dpa) Hertha bekommt die Defensiv-Aussetzer und die Balance nicht in den Griff. Trainer Luhukay ist besonders gefordert, nach neuem Personal will er öffentlich nicht rufen. Eine Garantie würden neue Spieler auch nicht geben - das hat die Hinrunde von Hertha BSC gezeigt. mehr...

Unter uns
Rathschwagers Daddelbude
Kultur in der Region

NPW-Weihnachtskonzert: Dieser „General“ ist ein Tausendsassa

VEST Zu Mozarts Zeiten war es gang und gäbe. Da leitete ein Dirigent vom Klavier aus das Orchester. Heute wagen das allenfalls gestandene Pianisten, die auch als Dirigenten ihren Mann stehen. Es sei denn, die Neue Philharmonie Westfalen (NPW) wagt sich im Weihnachtskonzert an eine besondere Überraschung. mehr...

„Die Csárdásfürstin" am MiR: Wir amüsieren uns zu Tode

GELSENKIRCHEN Galt seichte Zerstreuung nicht schon immer als Sinn und Zweck der Operette? Klischeeträchtige Inszenierungen scheinen nur zu bestätigen, dass diese Gattung die Vergangenheit als gute alte Zeit verklärt. Umso spektakulärer begegnet ihrem ruinierten Ruf das Musiktheater im Revier (MiR). mehr...

Zum Zehnjährigen der Rechtschreib-Reform: „Die Sprache ist verkommen“

Vor zehn Jahren tobte in Deutschland ein Streit um die richtige Schreibweise von Delfin oder Delphin, Fuss oder Fuß, Dampfschifffahrt oder Dampfschiffahrt. Die Rechtschreibreform führte zu leidenschaftlichen, wenn nicht gar aggressiven Debatten. Mit keinem geringeren Ziel als der Wiederherstellung des „Sprachfriedens“ trat am 17. Dezember 2004 der Rat für deutsche Rechtschreibung in Mannheim zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Zehn Jahre danach zieht der Vorsitzende, der ehemalige bayerische Kultusminister Hans Zehetmair, im Interview mit Britta Schultejans Bilanz. mehr...

Digitale Beilagen
«
 
»
KARSTADT 17122014 KARSTADT 15122014 Vestimmo 13122014 KARSTADT geistREich Ausgabe 2/2014 medio RECKLINGHAUSEN - Die gute Stube dorfleben_4_14 Vestival plus
Gesundheit
DIGITALE ANZEIGEN
  • Aldi 22. 12. 2014
  • Aldi 19. 12. 2014
Bilder des Tages
Träne

Ein rumänischer Militärtrompeter kann eine Träne nicht zurückhalten: Impression von einer Gedenkfeier für die Todesopfer der rumänischen Revolution von 1989. Foto: Robert Ghement